Stmk: Wintereinbruch in Ligist → Gefahr durch Kleinbus bei Bergung

LIGIST (STMK): Während des Schneefalls am 13. Jänner 2017 kam es auch zu einigen Unfällen im Ortsgebiet von Ligist. Deswegen wurde die FF Ligist um 10:59 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Steinberg zu einer Fahrzeugbergung auf der Landesstraße L314 alarmiert.

Da sich bereits einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden konnte das Schwere Rüstfahrzeug Ligist rasch ausrücken. Ein Pkw musste im Bereich zwischen Mitteregg- und Trummerkreuzung einem anderen Auto ausweichen und kam von der Fahrbahn ab. Die Unfallstelle wurde rasch abgesichert, das inzwischen eingetroffene TLF Ligist führte die Bergung mit der Seilwinde durch.

Die FF Steinberg wurde nicht mehr benötigt und konnte somit zu einer Hilfeleistung auf die Südautobahn A2 abrücken. Hier kam es inzwischen zu weiteren Blockaden wegen hängengebliebenen Lkw. Die Absicherung auf der L314 erfolgte ca. 200m vor der Unfallstelle – zum Glück! Ein Kleinbus konnte nicht mehr rechtzeitig stehenbleiben – er geriet auf die abgesperrte Gegenfahrbahn. Der Zwischenfall blieb ohne Folgen.
Kurz nach Beenden des Einsatzes konnte ein Sattelschlepper gerade noch rechtzeitig vor dieser Gefahrenstelle gestoppt werden, denn dieser kam den Feuerwehrleuten bereits driftend entgegen. Eine Weiterfahrt war ohne Ketten nicht möglich, er blockierte beide Spuren. Der Lkw wurde auf die Gegenspur gezogen, um den Räumfahrzeugen Platz zu schaffen. Währenddessen wurde der Lkw vom TLF Ligist gesichert. Ohne diese Sicherungen rutschte er bei nur geringem Gefälle am Stand davon.
Die Mischung aus gefrorener Straße, Regen, Schneeregen und darauf noch nasser Schnee bewirkte äußerst rutschige Bedingungen. Der Lkw konnte danach seine Fahrt fortsetzen.

Freiw. Feuerwehr Ligist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.