Vbg: Fahrt mit Hindernissen endet in Feldkirch für ehemaligen Landespolitiker in Baugrube

FELDKIRCH (VBG): Für einen ehemaligen Landespolitiker hat eine Fahrt mit seinem Pkw am 17. Jänner 2017 in Feldkirch in einer Baugrube geendet. Der Mann hatte zuerst die Abbiegetafel auf der Bundesstraße nach dem Ambergtunnel übersehen und ist in die Wichnerstraße eingefahren.

Dort hat er weitere Fahrverbotstafeln übersehen, ist durch die Absperrung auf die Baustelle bei der Jahnturnhalle eingefahren. Als er nur noch Bagger und schneebedeckte Erdhügel sah, wollte er quer über die Baustelle wieder umdrehen. Beim rückwärts fahren übersah er erneut ein Hindernis und fuhr in eine Baugrube. Dabei kippte der Wagen auf die Beifahrerseite und blieb im Erdloch liegen.
Da keine Flüssigkeiten wie Benzin oder Öl ausgeflossen waren, rückte die Feuerwehr Feldkirch wieder ab … Das Auto wurde später vom Abschleppdienst mit einem Kran herausgehoben. Der Pensionist blieb unverletzt, das Ganze war ihm sehr unangenehm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.