Ktn: Eisrettungsübung am Pressegger See

HERMAGOR (KTN): Am Sonntag, dem 29. Jänner 2017, trafen sich Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Förolach und der Hauptfeuerwache Villach zu einer gemeinsamen Eisrettungsübung am Pressegger See.

Der Übung ging ein kurzer Theorieteil im Rüsthaus der FF Förolach voraus, welcher von HFW-Kdt-Stv. OBI Richard Werdinigg, dem Wasserdienstbeauftragten BM Martin Regenfelder und dem Tauchkommandant HFM Alexander Karlin durchgeführt wurde.  

Um ein realistisches Einsatzszenario nachstellen zu können, kamen die Kameraden der HFW Villach mit dem Wasserdienstfahrzeug und zwei Feuerwehrtauchern an den Pressegger See, welcher auch zu ihrem Einsatzgebiet gehört. Dort wurde unter realistischen Bedingungen das Retten von ins Eis eingebrochenen Personen geübt.  

Die Kameraden der Feuerwehr Förolach konnten neben den selbst zur Verfügung stehenden Mitteln auch die Gelegenheit nützen, mit den Einsatzgeräten der HFW Villach zu üben. Neben dem Roten Kreuz war auch die Wasserrettung vor Ort, die ebenfalls ihre Einsatzmittel vorstellte, um im Ernstfall bei einem gemeinsamen Einsatz die Handhabung zu kennen.  

Nach etlichen verschiedenen Übungsvarianten konnte die Einsatzübung beendet werden und zu einer Stärkung wieder ins Rüsthaus eingerückt werden. Die Feuerwehr Förolach bedankt sich bei den Kameraden der HFW Villach, die sich die Zeit für diese äußert lehrreiche Übung genommen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.