Stmk: Massiver Treibstoffaustritt bei Lkw-Pkw-Unfall in Leoben

LEOBEN (STMK): Am 02.03.2017 um 17:39 Uhr alarmierte die Bereichsfunkleitstelle Florian Leoben die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Stadt und die Freiwillige Feuerwehr Leoben-Göß mit dem Alarmstichwort „T03-VU-Berg.-ÖL Turmgasse vor Auffahrt Leoben Ost S6“ zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und Pkw.

Aus ungeklärter Ursache kam es zu einer Kollision zwischen einem Pkw und Lkw, wobei beide Fahrzeuge auf dem Fahrstreifen Richtung Leoben zum Stehen gekommen waren. Bei der Erkundung durch die ersteingetroffenen Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass eine Person im Auto bereits vom Roten Kreuz betreut wurde, dass es zu einem massiven Austritt von Dieselkraftstoff aufgrund des aufgerissenen Tanks des Lkws durch den seitlichen Aufprall gekommen war.
Durch die Einsatzkräfte wurde die Unfallstelle abgesichert, der Brandschutz aufgebaut und mit den Erstmaßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des ausgelaufenen Dieselkraftstoffes begonnen. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde die verletzte Person in das LKH Hochsteiermark eingeliefert. In weiterer Folge wurde der Restkraftstoff aus dem Tank des Lastkraftwagens abgepumpt, die Ölbindearbeiten auf der Fahrbahn durchgeführt und wegen der eintretenden Dunkelheit die Unfallstelle ausgeleuchtet. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei und nach Abschluss aller notwendigen Arbeiten rückten die Feuerwehren um 20:45 Uhr wieder in die Feuerwehrhäuser ein.

Freiw. Feuerwehr Leoben-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.