Stmk: Evakuierungen bei noch glimpflichen Zimmerbrand in Leibnitzer Seniorenwohnanlage

LEIBNITZ (STMK): Relativ glimpflich endete am Samstagmorgen, 26. August 2017, ein Wohnungsbrand in einem Seniorenwohnheim im Leibnitzer Stadtgebiet.

Gegen 05:14 Uhr wurde die Leibniter Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in die Lastenstraße alarmiert. Aufgrund mehrerer Notrufe und der Kenntnis, dass es sich beim Brandobjekt um ein Seniorenwohnheim handelt, wurde bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort das Alarmstichwort von „Zimmerbrand“ auf „Menschenansammlung“ erhöht. Bereits auf der Zufahrt konnte Rauchgeruch wahrgenommen werden.

Am Einsatzort angekommen ging ein Trupp mit schwerem Atemschutz umgehend mit dem Strahlrohr zur Menschenrettung vor. In der betroffenen Wohnung konnte keine Person vorgefunden werden, weshalb sofort mit der Brandbekämpfung begonnen werden konnte. Zeitgleich wurde das Objekt evakuiert und Bewohner dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben werden. In der Zwischenzeit trafen ebenfalls die nachalarmierten Feuerwehren Kaindorf und Gleinstätten mit dem ELF ein – konnten jedoch nach kurzer Zeit wieder einrücken.
Während der Löscharbeiten war ein Teil der Mannschaft damit beschäftigt, Bewohner daran zu hindern, wieder in ihre Wohnungen zurückzukehren. Durch das rasche Eingreifen konnte ein weiteres Ausbreiten verhindert werden und der Brand war rasch unter Kontrolle gebracht. Das gesamte Objekt wurde druckbelüftet und somit rauchfrei gemacht, sodass die weiteren im Objekt wohnhaften Parteien zurück in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.
Über eine genaue Ursache zum Ausbruch des Brandes kann zum derzeitigen Standpunkt keine Auskunft erteilt werden und ist Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Leibnitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.