Bayern: Feuerwehr verhindert beginnenden Dachstuhlbrand in Marzoll

BAD REICHENHALL (BAYERN): Kurz nach 16 Uhr musste am 27. März 2017 ein Großaufgebot der Feuerwehren und des Roten Kreuzes mit Alarmstufe B4 in die Reichenhaller Straße nach Türk (Marzoll) ausrücken, wo Rauch aus dem Dachstuhl eines Geschäftsgebäudes quoll und Knistern zu hören war.

Die ersteintreffenden Atemschutzgeräteträger drangen im Innenangriff in das Haus und in das Obergeschoss vor  und konnten den Brand unter dem Dach lokalisieren. Ein weiterer Trupp gelang mittels Drehleiter auf das Dach, öffnete die Dachhaut und verhinderte mit dem Löschangriff, dass sich der Brand weiter ausdehnt. Ein Teil der aus dem gesamten Landkreis anrückenden Kräfte konnte nach rund einer halben Stunde wieder abrücken, als sich die Lage entspannte. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt.

Das Rote Kreuz sicherte den Einsatz mit elf Sanitätern, einem Notarzt und sechs Fahrzeugen ab, darunter auch die Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) der ehrenamtlichen BRK-Bereitschaft Bad Reichenhall und der Einsatzleiter Rettungsdienst.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.