Schweiz: 24 Personen aus brennendem Mehrfamilienhaus evakuiert

KERNS (SCHWEIZ): Am 29. März 2017 um etwa 22.00 Uhr brach im Kellerabteil eines Mehrfamilienhauses in Kerns ein Brand aus. Dank schneller Alarmierung und professioneller Arbeit der aufgebotenen Feuerwehren konnten alle 24 Bewohner schnell evakuiert werden.

Einige von ihnen wurden mittels Hubretter via Balkon gerettet. Mit der Ambulanz wurden drei Personen mit Verdacht auf Rauchvergiftung und eine Person mit Thoraxschmerzen ins Spital überführt. 11 Personen konnten nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren und müssen die Nacht nun in einer umliegenden Zivilschutzanlage verbringen. Die anderen 13 Personen konnten um Mitternacht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die rund 50 ausgerückten Angehörigen der Feuerwehr Kerns und Melchtal sowie die 15 Feuerwehrleute der Stützpunktfeuerwehr Sarnen brachten den Brand schnell unter Kontrolle, sodass sich das Feuer nicht auf die oberen Stockwerke ausbreiten konnte. Es entstand jedoch erheblichen Sachschaden.

Nebst insgesamt fünf Ambulanzfahrzeugen standen die Staatsanwaltschaft sowie die Kantonspolizei Obwalden im Einsatz. Die Brandursache sei Gegenstand von weiteren Ermittlungen der Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft Obwalden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.