Deutschland: Feuerwehren Walsrode und Honerdingen üben gemeinsam im Gewerbegebiet

WALSRODE (DEUTSCHLAND): Im Gebäude der Lebenshilfe im Gewerbegebiet lief kürzlich die automatische Brandmeldeanlage auf. Daraufhin wurden die Ortsfeuerwehren Walsrode und Honerdingen mit dem Alarmstichwort “F2 ausgelöste BMA” alarmiert.

Als erste Einheit kam die Ortsfeuerwehr Honerdingen an der Einsatzstelle an und übernahm die Erkundung. Dabei fanden sie außerhalb des Gebäudes eine Person vor, die unter einem schweren Metallgestell eingeklemmt war. Im Gebäude war eine starke Rauchentwicklung festzustellen. Nach dem Eintreffen der Kräfte aus Walsrode übernahm der Zugführer Heiko Blume die Einsatzleitung.
Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz in die Werkstatt vor, um nach weiteren Menschen zu suchen und die Brandbekämpfung einzuleiten. Im Gebäude wurden weitere vier verletzte Personen, eine davon ebenfalls eingeklemmt, aufgefunden. Eine weibliche Person konnte aus einem nicht verrauchten Büro unverletzt mit einer Fluchthaube aus dem Gebäude geführt werden. Auch die weiteren Betroffenen wurden unter Atemschutz aus der Halle gebracht und versorgt.
Parallel dazu übernahm der Rüstwagen mit technischem Gerät die Menschenrettung im Außenbereich, dazu wurden Luftheber und Abstützmaterial eingesetzt. Die Person konnte schnell befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Zur Brandbekämpfung wurden insgesamt vier Rohre eingesetzt. Mit Überdrucklüftern wurde das Gebäude vom Rauch befreit. Nach rund 90 Minuten war die Übung beendet, der Organisator Michael Schlüter wird sie nun auswerten und mit den Führungskräften Optimierungsmöglichkeiten besprechen.

Freiw. Feuerwehr Walsrode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.