Stmk: Generalprobe für den Landesleistungsbewerb erfolgreich durchgeführt

UNTERBURG (STMK): 31 Bewerbsgruppen stellten sich der „Generalprobe“ für den Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb 2017 in Judenburg und erlangten das Feuerwehrleistungsabzeichens (FLA) in Bronze.

Bei etwas stürmischen Wettkampfbedingungen fand am Samstag, den 17. Juni 2017, in Unterburg der 2. Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb statt. Kommandant HBI Johann Hofer sorgte dabei mit seinen Kameraden für die optimalen Wettkampebedingungen. Weitere Übungsstunden der Bewerbsgruppen waren seit dem 1. Bereichsfeuerwehr-Leistungsbewerb 2017 in Michaelerberg nötig, um sich den letzten „Feinschliff“ zu holen. Dabei wurde sprichwörtlich um Meter und Sekunden gekämpft, sowie an der richtigen und vor allem schnellen Technik für den Löschangriff bzw. dem Staffellauf gefeilt. Da bei diesem Bewerb auch die Leistungsabzeichen in Bronze vergeben wurden, war die Konzentration der Bewerbsgruppen besonders groß.

Das Bewerterteam unter Bewerbsleiter HBI d.F. Diethard Perner, hatte insgesamt 57 Durchgänge auf Fehlerpunkte und Zeit zu bewerten. 26 Gruppen in Bronze A, 19 Gruppen in Silber A, 4 Gruppen in Bronze B, 4 Gruppen in Silber B, sowie eine Gästegruppe stellten sich der Herausforderung und nahmen erfolgreich an diesem Bewerb teil. Den Abschluss bildete, analog zum Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb, wieder ein „Parallel-Bewerb“ mit den vier besten Gruppen der Bronze- bzw. Silber-Wertung.  

„Bewerbsgruppen aus 24 Feuerwehren des BFV-Liezen lösten das „Ticket“ für den Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Judenburg. Die gezeigten Leistungen aller angetretenen Wettkampfgruppen sind sehr gut und lassen wieder auf die eine oder andere Spitzenplatzierung beim diesjährigen Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb hoffen.“, resümiert Bewerbsleiter HBI d.F Diethard Perner im Rahmen dieser Generalprobe.  

Nach einem spannenden Bewerbstag konnte der Bewerbsleiter alle angetretenen Bewerbsgruppen, Ehrengäste, Fans und Zuseher zur Siegerehrung und Übergabe der Leistungsabzeichen, welche vom Trachtenmusikkapelle Pürgg musikalisch umrahmt wurde, begrüßen.

Ehrung verdienter Feuerwehrkameraden
Bevor jedoch die eigentliche Siegerehrung und Verleihung der Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze begann, standen noch Ehrungen von verdienten Bewerterkameraden auf der Tagesordnung. HBI Günter Baumann wurde mit der Bewerterspange in Bronze, sowie OLM Andreas Auer und OLM Gilbert Sandner mit der Bewerterspange in Silber seitens des Steirischen Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Im Anschluss wurden noch vier Geldpreise im Wert von je € 35, welche von den Raiffeisenbanken des Bezirkes Liezen gespendet wurden, an die Bewerbsgruppen verlost.   Mit dem Abspielen der steirischen Landeshymne endete der 2. Bereichsfeuerwehr- Leistungsbewerb 2017 in Unterburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.