Oö: Beifahrerin nach Kreuzungsunfall in Marchtrenk aus Auto befreit

MARCHTRENK (OÖ): Eine Beifahrerin musste Samstagabend, 16. Februar 2019, nach einem Kreuzungscrash in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.

Im Kreuzungsbereich der Wiener- beziehungsweise Welser Straße mit der Weißkirchner Straße in Marchtrenk kollidierten aus bisher unbekannten Gründen zwei Fahrzeuge. Eine leichtverletzte Beifahrerin war nach dem Zusammenstoß im Fahrzeug eingeschlossen. Die Feuerwehr entfernte nach der Freigabe der Polizei den zweiten beteiligten Wagen, der Rettungsdienst konnte die Beifahrerin anschließend mit der nötigen Vorsicht aussteigen lassen und zur weiteren Versorgung in das Rettungsfahrzeug verbringen. Die Frau wurde zur weiteren Versorgung ins Klinikum Wels eingeliefert. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.
Die Feuerwehr unterstützte anschließend das Abschleppunternehmen bei der Bergung der Unfallfahrzeuge. Der Kreuzungsbereich war rund eine Stunde erschwert passierbar. Die Feuerwehr leitete den Verkehr abwechselnd an der Unfallstelle vorbei. Die Weißkirchner Straße war für die Einsatzdauer gesperrt.

Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.