Oö: Zwei Brände innerhalb weniger Tage in einer Tischlerei

ENGERWITZDORF (OÖ): Nach nur drei Tagen wurden die Feuerwehren der Gemeinde Engerwitzdorf (Bezirk Urfahr-Umgebung) am 5. Mai 2019 erneut zu einer Tischlerei am Linzerberg gerufen. Wieder war eine starke Rauchentwicklung im Sägespänesilo des Betriebes Ursache für den Feuerwehreinsatz.

Anders als beim ersten Einsatz am 2. Mai handelte es sich jedoch nicht mehr um einen Glimmbrand, sondern um eine Feuer im oberen Bereich des Silos, welches bereits auf den Dachstuhl übergegriffen hat. Den Feuerwehren ist es gelungen das Ausbreiten des Brandes auf das Hauptgebäude zu verhindern und das Feuer zu löschen. 
 

Warum der Silo innerhalb von drei Tagen zwei Mal Feuer gefangen hat muss in den kommenden Tagen durch die Brandursachenermittlung geklärt werden. Der Pflichtbereichskommandant von Engerwitzdorf Josef Kneidinger erklärte, dass die beiden Brände an zwei unterschiedlichen Stellen ausgebrochen waren und nicht zusammenhängen. Der Glimmbrand vom Donnerstag war vollständig abgelöscht und am Abend sowie am Freitag durch die Feuerwehr kontrolliert und mit Wärmebildkameras abgesucht worden. Ein Wiederaufflammen unentdeckter Glutnester vom Donnerstag wird von der Feuerwehr ausgeschlossen.
 

Die Feuerwehren Schweinbach, Schmiedgassen, Treffling und das Atemschutzfahrzeug der FF Hagenberg waren mit insgesamt 10 Fahrzeugen und mehr als 70 Einsatzkräfte vor Ort. Die B125 wurde in der Dauer des ersten Löschangriffes von der Polizei gesperrt und eine Umleitung über Schweinbach eingerichtet. Verletzt wurde niemand, jedoch wurde der 90-Jährige Senior des Betriebes vom Wohnhaus nebenan durch das Rote Kreuz evakuiert und zu Verwandte gebracht.

 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.