Schweiz: Zwei Leichtverletzte bei Feuer in Garagenbox

RAPPERSWIL (SCHWEIZ): Am Dienstag, dem 10. Dezember 2019, ist in einer Garagenbox in Rapperswil gegen 11.15 Uhr ein Brand ausgebrochen. Zwei Personen haben sich leicht verletzt.

Ein 37-jähriger Mann befand sich in der mittleren der drei Garagen eines Mehrfamilienhauses. Aus unbekannten Gründen brach dort ein Brand aus, welcher sich auf die beiden anderen Garagen ausweitete. Dadurch kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung. Die ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Der 37-jährige Mann erlitt Verbrennungen und wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht. Auch eine 62-jährige Frau wurde von den Rettungskräften ins Spital gebracht. Sie befand sich zum Zeitpunkt des Brandes in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wird bei ihr ebenfalls eine Rauchgasvergiftung vermutet.

Im Einsatz stand ein Großaufgebot der örtlichen Feuerwehr, zwei Rettungswagen sowie mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen. Das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen ermittelt nun die Brandursache. Der Sachschaden wird auf über hunderttausend Franken geschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.