D: Brennende Halle mit Oldtimer-Autos → über 2 Mio. Euro Schaden

LANGENARGEN (DEUTSCHLAND): Ein Großbrand in einer als Garage für Oldtimer genutzen Lagerhalle im Langenargener Ortsteil Oberdorf hat in der Nacht auf 15. Jänner 2020 einen Millonenschaden verursacht.

Gegen 23.50 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Langenargen und Kressbronn wegen eines Fassadenbrandes an dem Gebäude in der Sägestraße alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war schnell klar, dass schon große Teil der Lagerhalle in Brand standen. Zur Unterstützung der Wasserversorgung, es musste unter anderem eine Löschwasserleitung von der Argen her verlegt werden, wurde auch ein Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Friedrichshafen angefordert.

Fahrzeuge nicht mehr zu retten

Durch die Brandlast in der Halle konnte sich das Feuer sehr schnell ausbreiten, so dass die Feuerwehren keine Chance hatten die darin abgestellten Fahrzeuge zu retten. Ein Übergreifen des Brandes auf nebenliegende Gebäude und Holzstapel konnte verhindert werden. Erste Schätzungen der Polizei gehen von einem Schaden von über zwei Millionen Euro aus. Neben den Fahrzeugen in der Halle, wurden auch etliche im Freien abgestellte Pkw durch Feuer und Hitzestrahlung beschädigt.


Nachlöschen bis zum Morgen

Um 2 Uhr nachts war der Brand weitgehend gelöscht, die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die Morgenstunden. Zur Absicherung der Einsatzkräfte, es gab keine Verletzten, war neben dem Rettungsdienst auch die Schelleinsatzgruppe Friedrichshafen, bestehend aus Helfern des DRK und Johanniter Unfallhilfe, vor Ort. Die Feuerwehren war mit insgesamt 65 Feuerwehrleuten im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.