Bgld: Pkw in Ollersdorf gegen abgestelltes Fahrzeug gekracht

OLLERSDORF (BGLD): Am 23. Jänner 2020 kam ein Fahrzeug auf der L380, der Hackerbergerstraße, im Ortsgebiet von Ollersdorf, Kirchengasse, auf Höhe der Trafik ins Schleudern und prallte in ein in einer Bushaltestelle abgestelltes, unbesetztes Fahrzeug.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde dieses Fahrzeug mehrere Meter nach hinten versetzt und das Unfallfahrzeug in einen Vorgarten geschleudert. Die Energie hinter dem Aufprall dürfte so groß gewesen sein, dass das Fahrzeug aus dem Vorgarten wieder auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Zum Stillstand kam es rund 50 m vom ursprünglichen Unfallort entfernt in einer Seitengasse zur Kirchengasse.

Beide Fahrzeuge wurden massiv beschädigt. Ebenso entstand Sachschaden an einem Verteilerkasten eines Kommunikationsunternehmens sowie an Gemeindeeigentum. Verletzt wurde wie durch ein Wunder beim Unfallgeschehen niemand.

Die FF Ollersdorf sicherte gemeinsam mit den beiden Polizeistreifen, die beim Eintreffen der Feuerwehr bereits vor Ort waren, die Unfallstelle ab, band ausgetretene Flüssigkeiten, barg Wrackteile und stellte das in der Bushaltestelle befindliche Unfallfahrzeug gesichert ab. Das zweite Unfallfahrzeug wurde von einem Pannendienst abgeholt. Nachdem die Polizei die Straße wieder für den Verkehr freigegeben hatte, war der Einsatz nach rund einer Stunde beendet.

Bezirks-Feuerwehrkommando Güssing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.