Bayern: Straßenbahnentgleisung und spektakulärer Pkw-Unfall in Augsburg

AUGSBURG (BAYERN): Nach einem Verkehrsunfall am Nachmittag des 30. Jänner 2020 in der Haunstetter Straße in Augsburg wurden von den Kräften der Berufsfeuerwehr Augsburg und den Spezialisten der Verkehrsbetriebe umfangreiche Sicherungs und Bergungsarbeiten durchgeführt.

Die durch den Verkehrsunfall teilweiße entgleiste Straßenbahn musste mit schwerem hydraulischen Geräten angehoben und anschließend wieder eingegleist werden. Dies gestaltete sich aufgrund der Örtlichkeit schwierig, da die Unfallstelle im Bereich eines Hochgleises lag (siehe Aufmacherbild). Für derartige Einsätze ist die Berufsfeuerwehr Augsburg geschult und ausgerüstet. In Verbindung mit den Verkehrsbetrieben werden regelmäßig Einsatzübungen abgehalten.

Spektakulärer Pkw-Unfall

Zu einem weiteren spektakulären Verkehrsunfall wurde die Berufsfeuerwehr am Abend des 30. Jänner 2020 alarmiert. Im Kreuzungsbereich Karlstraße/Leonhardsberg kollidierten zwei Fahrzeuge. Ein beteiligter Pkw schleuderte auf den Fußweg und blieb in Seitenlage zwischen Hauswand und Ampelmast liegen. Die beiden Insassen konnten bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte von Passanten aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie kamen wie auch die Fahrerin des zweiten Pkw zur Untersuchung in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr übernahm die Sicherungsmaßnahmen an den beiden Pkw, stellte den Brandschutz sicher und drehte das in Seitenlage befindliche Fahrzeug wieder auf die Räder. Zum Unfallhergang können von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräfte und 5 Fahrzeugen alarmiert.

Berufsfeuerwehr Augsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.