Nö: Übung der Waidhofener Höhenretter → Fallschirmspringer im Baum

WAIDHOFEN AN DER THAYA (NÖ): Am 11. August 2020 stand für die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Waidhofen an der Thaya eine interessante Übung am Plan. Ein Fallschirmspringer landete in einem Baum und musste aus rund 15 Meter Höhe gerettet werden.

Gastmitglied Brandmeister Gerald Bartl bereitete gemeinsam mit Löschmeister Johann Diesner eine sehr realitätsnahe Übung für die Mitglieder der Höhenrettungsgruppe in einem Waldstück vor. Ein Fallschirmspringer (dargestellt von Löschmeister Johann Diesner) war nach einem missglückten Landemanöver in einem Baum hängengeblieben. Die Aufgabe der Höhenretter bestand darin, die Personenrettung ohne Einsatz der Drehleiter durchzuführen.

Noch am Boden wurde gemeinsam die Taktik für die Personenrettung besprochen und die Mitglieder eingeteilt. Nachdem die Höhenretter die erforderliche Ausrüstung vorbereitet und sich ausgerüstet hatten, stieg das erste Feuerwehrmitglied gesichert auf den gegenüberliegenden Baum. Oben angekommen wurde dem Fallschirmspringer ein Seil zugeworfen und dieses am Baum, nach Anleitung des Höhenretters, befestigt. Anschließend stieg ein zweiter Höhenretter an diesem Seil den Baum hinauf und sicherte den Verunglückten. Mittels Seilzug konnte der Fallschirmspringer passiv aus dem Baum abgeseilt und dadurch aus der misslichen Lage befreit werden.

Freiw. Feuerwehr Waidhofen an der Thaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.