THW unterstützt Feuerwehr bei Brand in einem Vieh-Stall bei Steinach

GLEIRITSCH (BAYERN): In der Nacht zum Montag, 10. August 2020, wurden zahlreiche Feuerwehren und der Fachberater des THW Oberviechtach zum Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens nach Steinach bei Gleiritsch alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte stand der Dachstuhl der Stallung bereits im Vollbrand.

Das entscheidende Ziel der Einsatzkräfte war es, die Tiere zu schützen und ein Übergreifen auf das nahe stehende Wohnhaus und benachbarte Scheunen zu verhindern. Durch die Betonbauweise des Stalls, besonders wegen einer massiven Betondecke zum Dachstuhl hin konnten die Kühe im Stall verbleiben. Dieser gesamte Bereich wurde mittels Drucklüfter mit Frischluft versorgt. Im Dachstuhl selbst war eine große Menge an Stroh gelagert, weshalb im weiteren Einsatzverlauf das THW Oberviechtach mit Kipper inklusive Ladekran die Fachgruppe Räumen des THW Schwandorf mit Bagger und Kranfahrzeug nachalarmierte. Gemeinsam mit einem örtlichen Fuhrunternehmen wurden die glimmenden Strohballen vom Zwischenboden der Stallung entfernt, auf LKWs verladen und für die Nachlöscharbeiten auf ein nahegelegenes Feld am Ortsrand gebracht. Die Arbeiten dauerten bis in den späten Vormittag hinein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.