Oö: Autolenker bei Kollision mit Lkw auf der Westautobahn bei Seewalchen getötet

SEEWALCHEN (OÖ): Die Feuerwehren Seewalchen und Schörfling wurden am Freitag, den 16. Oktober 2020, um 12.31 Uhr von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A1 Westautobahn Fahrtrichtung Salzburg alarmiert. Rasch rückte die FF Seewalchen mit dem ersten Fahrzeug zur Einsatzstelle aus.

Bereits bei der Auffahrt Seewalchen war ein Weiterkommen sehr mühsam, da Pkw und Lkw teilweise die Fahrbahn blockierten. Dennoch konnte man relazov rasch die Einsatzstelle die noch im Auffahrtsbereich Fahrtrichtung Salzburg war erreichen. Bei der Lageerkundung wurde von bereits vor Ort anwesenden RK Mitarbeitern mitgeteilt, das der Lenker eingeklemmt sei.

Die Einsatzmannschaft konnte rasch einen Zugang schaffen und den Lenker befreien. Leider konnte vom anwesenden Notarzt nur mehr der Tod festgestellt werden. Die Einsatzkräfte unterstützten in weiterer Folge noch beim Binden von ausgeflossenen Betriebsmittel sowie bei den Aufräumarbeiten.

Nach rund 2,5 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Freiw. Feuerwehr Seewalchen

Meldung der Polizei

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte seinen Geländewagen samt Anhänger am 16. Oktober 2020 gegen 12:25 Uhr im Auffahrtsbereich der A1 Westautobahn in Seewalchen Richtung Salzburg. Dabei kam sein Fahrzeug am Beschleunigungsstreifen ins Schleudern und rutschte auf den rechten Fahrstreifen.

Ein nachkommender 67-jähriger Lkw-Lenker aus Bulgarien konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß. Weiters kollidierte der Lkw auch noch mit einem Pkw eines 38-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck. Der schwerverletzte 65-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Trotz sofortiger Reanimationsversuche verstarb der Mann noch an der Unfallstelle.

Der 38-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung in das Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.