Stmk: Autolenker nach Kollision mit Brückenkopf zwischen Fürstenfeld und Übersbach schwer in Seitenlage im Fahrzeug eingeklemmt

FÜRSTENFELD (STMK): Die Feuerwehren Fürstenfeld und Übersbach wurden kurz nach 0.30 Uhr am 28. Oktober 2020 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L207 zwischen Fürstenfeld und Übersbach alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen, fand der diensthabende Offizier der Feuerwehr Fürstenfeld einen schwer beschädigten Pkw in Seitenlage vor, welcher gegen einen Brückenkopf geprallt war.

Der Lenker war in seinem Fahrzeug eingeschlossen und im Beinbereich schwer eingeklemmt. Umgehend begannen die nachrückenden Kameraden der Feuerwehren Fürstenfeld und Übersbach mit der Menschenrettung mit Hilfe des hydraulischen Rettungsgerätes. Es wurde nach der Stabilisierung des Fahrzeuges ein Erstzugang für den Notarzt und für den Inneren Retter geschaffen.

Durch Entfernung des Daches konnte eine Rettungsöffnung geschaffen und in weiterer Folge durch Einsatz von Spreizer und Stempel die Einklemmung an den Beinen entfernt werden. Anschließend konnte der Lenker mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gehoben werden und dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben werden.

Ein Abschleppunternehmen barg den Wagen, bei dem es durch die Wucht des Anpralles den Motor aus seiner Verankerung gerissen hat. Da Öl ausgetreten war, wurde durch die Mannschaft der Feuerwehr Loipersdorf, die mit ihrem Ölschadensfahrzeug nachalarmiert wurde, eine Ölsperre in einem angrenzenden Bach gesetzt

Sehr positiv anzumerken ist, dass die Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen perfekt funktioniert hat.

Bereichsfeuerwehrverband Fürstenfeld

Meldung der Polizei

In der Nacht auf Mittwoch, 28. Oktober 2020, kam ein 53-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Brückenkopf. Dabei wurde er schwer verletzt.Gegen 00:30 Uhr war der 53-Jährige aus dem Bezirk Südoststeiermark mit seinem Pkw auf der L 207 von Fürstenfeld kommend in Fahrtrichtung Übersbach unterwegs. Nach einer langgezogenen und leicht abfallenden Kurve kam er aus unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab und touchierte einen Straßenleitpflock. Danach fuhr er auf der angrenzenden Wiese bzw. den Straßengraben entlang und stieß nach etwa 70 Metern frontal gegen einen betonierten Brückenkopf.

Durch die Wucht des Anpralles wurde der Motorblock aus der Verankerung gerissen und kam nach etwa zehn Metern im Bachbett zu liegen. Der 53-Jährige wurde im total beschädigten Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten ihn aus dem Fahrzeug. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte ins LKH Feldbach eingeliefert. Aufgrund eines Ölaustrittes wurde von der Feuerwehr eine lokale Ölsperre errichtet. Die Feuerwehren Fürstenfeld, Übersbach und Loipersdorf waren mit etwa 30 Personen und mehreren Fahrzeugen im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.