Bgld: Pkw-Lkw-Frontalkollision auf der L 229 bei Oberpullendorf

OBERPULLENDORF (BGLD): “T2 – Pkw gegen Lkw, eine eingeklemmte Person, L229 Richtung Großwarasdorf” hieß die Alarmierung der Feuerwehren Oberpullendorf, Stoob und Großwarasdorf gegen 20:00 Uhr des 3. Dezember 2020. Es war zu einem Frontalunfall zwischen einen Lkw und Pkw, bei dem eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde, gekommen.

Dank günstiger Umstände konnten die ersten Fahrzeuge rasch besetzt werden und zum Unfallort ausrücken. Über Funk wurde von der LSZ Landessicherheitszentrale Burgenland mitgeteilt, dass der Notarzt des Rotes Kreuz Oberpullendorf sowie die Freiwillige Feuerwehr Stoob und Feuerwehr Großwarasdorf ebenfalls sind.  

Als das Versorgungsfahrzeug (VF) mit Bergesatz am Einsatzort eintraf, wurde in Absprache mit dem Notarzt ein schonender Rettungsweg gesucht. Kurz darauf trafen das Schwere Rüstfahrzeug und das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Großwarasdorf ein, begannen umgehend den Brandschutz, die Beleuchtung und das hydraulische Rettungsgerät zu stellen. Desweiteren wurde die Straße von den Feuerwehren Stoob und Großwarasdorf gesperrt und der Verkehr umgeleitet.  

Die Fahrertür war extrem deformiert jedoch im Fußraum ausreichend Platz und keine Einklemmung war, entschloss man sich, die Rettung der Person mittels Spineboard über den Kofferraum durchzuführen. Nach knapp 10 Minuten nach Alarmierung konnte die Person aus dem Fahrzeug gerettet und dem Notarzt übergeben werden. Der Fahrer wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein Spital mit Unfallabteilung gebracht.  

Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei, wurde das Unfallfrack geborgen und gesichert abgestellt. Die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Lkw übernahm eine Firma.

Freiw. Feuerwehr Oberpullendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.