Oö: Pkw-Überschlag nach Leitschienen-Kontakt auf A 25 → ein Todesopfer

MARCHTRENK (OÖ): Tödlich endete am Ostermontagnachmittag, 5. April 2021, ein schwerer Verkehrsunfall auf der Welser Autobahn bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land). Ein Auto hat sich dabei überschlagen, der Lenker starb noch am Unfallort.

Der Unfall ereignete sich auf der Welser Autobahn in Fahrtrichtung Knoten Haid zwischen der Autobahnauffahrt Marchtrenk West und Marchtrenk Ost beziehungsweise Weißkirchen an der Traun.

Ein Pkw kollidierte mit der Leitschiene, überschlug sich in weiterer Folge und schlitterte am Dach liegend nochmals quer über beide Fahrstreifen. Für den Lenker kam leider jede Hilfe zu spät.

Der Notarzt konnte nur mehr den Tod des Autolenkers feststellen. Die Feuerwehr unterstützte bei der Bergung des Unfalllenkers und unterstützte die Aufräumarbeiten.

Die Welser Autobahn war im Bereich der Unfallstelle rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Pressefotos Laumat.at

Meldung der Polizei

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am 5. April 2021 gegen 17 Uhr auf der A 25 im Bereich Marchtrenk. Ein 61-jähriger Welser fuhr dabei mit seinem Pkw Richtung Linz. Laut Zeugenaussagen fuhr er auf dem linken Fahrstreifen, als er plötzlich die linke Fahrbahnbegrenzung touchierte und ins Schleudern geriet.

Danach prallte er gegen die Leitschiene, wodurch sich der Wagen überschlug. Am Pannenstreifen kam er dann auf dem Dach zum Liegen. Nachkommende Fahrzeuglenker leisteten Erste Hilfe. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Die Autobahn war bis etwa 19 Uhr gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.