Stmk: Küchenbrand in Beherbergungsbetrieb in Penzendorf | Greinbach

GREINBACH (STMK): Mittels Sirenenalarm wurde die Freiw. Feuerwehr Penzendorf gemeinsam mit der Feuerwehr Hartberg am 16. Juni 2021 um 22:44 Uhr zu einem Küchenbrand in einem Beherbergungsbetrieb in Penzendorf gerufen.

Am Einsatzort stellte Einsatzleiter OBI Manfred Ertl glücklicherweise fest, dass sich keine Personen mehr im Gebäude befanden. Der Brand in einer Küche im ersten Stock wurde nach Auskunft des Betreibers bereits mit Feuerlöschern eingedämmt. “Unsere Aufgaben bestanden folglich darin, unter schwerem Atemschutz Nachlöscharbeiten durchzuführen und den Brandraum mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester zu kontrollieren”, berichtet die Feuerwehr.

In weiterer Folge wurde das Gebäude mittels Druckbelüfter rauchfrei gemacht. Außerdem wurden eine Einsatzleitung sowie eine Straßensperre errichtet. Die Feuerwehr Hartberg blieb mit einem Atemschutz-Rettungstrupp als zweite Wehr während des Einsatzes vor Ort. Im Einsatz standen außerdem das Rote Kreuz mit zwei Rettungswägen und einem Notarztfahrzeug sowie die Polizei Hartberg mit zwei Funkstreifenwägen. Nach rund zwei Stunden konnten wir uns wieder eingerückt und einsatzbereit melden.

Eingesetzte Kräfte:
FF Penzendorf mit RLF-A, KLF-A und MTF-A Penzendorf mit 14 Mann
FF Hartberg mit HLF4, DLK, LF-A und MTF-A mit 16 Mann
Weiters: Polizei Hartberg mit zwei FuStW. und vier Einsatzkräften, Rotes Kreuz Hartberg mit zwei RTW und einem NEF

Bereichsfeuerwehrverband Hartberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.