Oö: Heu auf Straße in Altmünster

ALMÜNSTER (OÖ): Ein Lkw mit Tieflader verlor am Samstag, den 19. Juni 2021 um etwa 10 Uhr vormittags einen etwa 500 kg schweren Heuballen, der auf der stark befahrenen B145 im Bereich Ebenzweier zu liegen kam. Die Feuerwehr Altmünster wurde alarmiert, um den wichtigen Verkehrsweg ins Salzkammergut wieder freizumachen.

Da durch den Absturz vom Lkw das Netz, bzw. das Gebinde des Heuballens aufging, lagen plötzlich Futtermittel „unkomprimiert“ auf der Bundesstraße. Eine riesige Menge an Heu war zu entfernen – nebenbei bemerkt, der war erste Einsatz des „Schalengreifers“, der als Zubehör des WLF (Wechselladerfahrzeug) im Jahr 2020 mitgeliefert wurde.

8 Einsatzkräfte der FF Altmünster rückten aus, um den wichtigen Verkehrsweg freizumachen. Zu diesen Arbeiten musste die B145 immer wieder einseitig gesperrt werden.

Im Einsatz standen die FF Altmünster mit 8 Einsatzkräften und die Polizei mit einem Beamten der Dienststelle Altmünster.

Freiw. Feuerwehr Altmünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.