Oö: Innenminister zu Besuch bei den Hochwasser-Einsatzkräften in Schärding

SCHÄRDING (OÖ): Am 20. Juli 2021 besuchte Innenminister Karl Nehammer die Barockstadt Schärding. An der Innlände wurde er von den Schärdinger Blaulichtorganisationen sowie Bezirkshauptmann Rudolf Greiner und Bürgermeister Franz Angerer empfangen.

Bei einer Begehung konnte er sich ein Bild von der aktuellen Lage machen und sich von der Effizienz des Hochwasserschutzes und der wertvollen ehrenamtlichen Arbeit der Feuerwehr überzeugen. Kommandant Markus Furtner durfte die Abwicklung im Hochwassereinsatz erläutern und die damit verbundene Arbeit der Einsatzkräfte näherbringen. Gerade die in Schärding sehr gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Polizei, Rotem Kreuz, der Stadtgemeinde und der Bezirkshauptmannschaft, sowie dem städtischen Bauhof hob Furtner in seinen erklärenden Worten hervor.

Auch über die Finanzierung aus Katastrophenschutzmitteln und die zukünftige Entwicklung im Bereich des Katastrophenschutzes wechselten Feuerwehrkommandant Markus Furtner, Bezirks-Feuerwehrkommandant Alfred Deschberger und Bundesminister Nehammer einige Worte. Beeindruckt über die Professionalität bedankte sich Nehammer bei allen Einsatzkräften, die Ihre Freizeit in den Dienst der Schärdinger Bürgerinnen und Bürger stellen.

Freiw. Feuerwehr Schärding

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.