Nö: Unwetter über St. Pölten am 16.08.2021 → 37% der Wehren im Bezirk im Einsatz

ST. PÖLTEN (NÖ): Wieder wurde der Bezirk St.Pölten von starken Unwetterereignissen heimgesucht. Am Abend des 16. August 2021 gingen starke Niederschläge über den Norden des Bezirkes St.Pölten nieder.

Binnen weniger Minuten glühten wieder die Notrufleitungen in der Bereichsalarmzentrale. Diese wurde vorausschauend mit bis zu acht Disponenten besetzt. Im Laufe des Abends erfolgten die Alarmierung von 47 Feuerwehren des Bezirkes, somit standen 37% aller Feuerwehren des Bezirkes im Unwettereinsatz. Die rund 750 ausgerückten Feuerwehrmitgliedern waren mir mehr als 100 Einsatzfahrzeugen im Kampf gegen die Fluten unterwegs.

In manchen Gemeinden waren ganze Siedlungen von den Wassermassen betroffen. Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt werden, genauso wie Unterführungen oder Sickerschächte. Weiters ereigneten sich mehrere unwetterbedingte Verkehrsunfälle. Auch hier konnten die Feuerwehren aus dem Bezirk St.Pölten rasch helfen.

Im Einsatz waren die Feuerwehren: Altlengbach, Einöd, Frauendorf, Gablitz, Gemeinlebarn, Gerersdorf, Getzersdorf, Gutenbrunn, Hafnerbach-Markt, Hain-Zagging, Hausheim-Noppendorf, Herzogenburg-Stadt, Inprugg, Inzersdorf ob der Traisen, Kapelln, Karlstetten, Karlstetten-Hausenbach, Kirchberg an der Pielach, Langmannersdorf, Maria Jeutendorf-Mauterheim, Murstetten, Neidling, Neulengbach-Stadt, Nußdorf ob der Traisen, Ober-Grafendorf, Oberndorf in der Ebene, Obritzberg, Ossarn, Prinzersdorf, Purkersdorf, Pyhra-Ober-Tiefenbach, Schwarzenbach/Pielach, Schweinern, St.Andrä an der Traisen, St.Pölten-Pottenbrunn, St.Pölten-Ratzerdorf, St.Pölten-Stadt, St.Pölten-Unterradlberg, St.Pölten-Viehofen, St.Pölten-Wagram, Stollhofen, Traismauer-Oberndorf, Traismauer-Stadt, Traismauer-Waldlesberg, Unterwölbling, Wagram ob der Traisen.

Bezirks-Feuerwehrkommando St. Pölten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.