Tirol: Patient mit Drehleiter direkt ins Krankenhaus gebracht

SCHWAZ (TIROL): Eine ungewöhnliche Rettungsaktion galt es am Mittwochvormittag, 11. November 2015, für Feuerwehr und Rettungsdienst in Schwaz zu bewältigen. Nach erfolgreicher Reanimation durch den Rettungsdienst musste die Feuerwehr den Patienten mit der Drehleiter aus der Praxis holen. Das Ungewöhnliche daran - der Patient wurde über die Straße direkt ins Krankenhaus gehoben.


Das Krankenhaus Schwaz ist in der Swarovskistraße beheimatet. Direkt gegenüber des Haupteinganges befindet sich ein Mehrparteienhaus, in dem auch einige Ärzte ihre Ordinationen haben. In einer dieser Ordinationen brach ein Patient leblos zusammen. Nachdem dieser vom Rettungsdienst erfolgreich wiederbelebt werden konnte, wurde die Drehleiter der Feuerwehr Schwaz angefordert, um einen schonenden Abtransport zu gewährleisten.

Aufgrund der besonderen Lage wurde der Patient jedoch nicht vor das Rettungsfahrzeug gehoben. Vielmehr schwenkte die Drehleiter von der einen Straßenseite auf die andere, direkt vor den Haupteingang des Krankenhauses. Dort warteten schon die Ärzte und Pfleger, die die weitere Versorgung übernahmen. Während der Rettungsaktion war die Swarovskistraße für den gesamten Verkehr gesperrt, im Einsatz standen Rettungsdienst mit NEF und RTW sowie die Feuerwehr Schwaz mit 2 Fahrzeugen und 9 Mann.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Schwaz


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon