Oö: Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall auf der B121

GAFLENZ (OÖ): Am 8. Jänner 2014 um 06.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gaflenz zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die B121, Höhe der Eisenbahnunterführung, gerufen.

Die, mittels Sirene alarmierten, Einsatzkräfte, rückten mit einem Löschzug zur Unfallstelle aus. Dort wurde ein Kastenwagen vorgefunden, der gegen die Leitschiene und einen Brückenpfeiler geprallt war, und nun auf der Leitschiene "aufsaß". Dieser blockierte nun 1 ½ Fahrspuren. Der Lenker überstand den Unfall augenscheinlich unverletzt. Sofort wurde die Einsatzstelle abgesichert und, aufgrund der unübersichtlichen Stelle und der rutschigen Fahrbahn, kurz darauf komplett gesperrt, um ein gefahrloses Arbeiten der Einsatzkräfte zu gewährleisten. Anschließend wurde die Unfallstelle ausgeleuchtet und ein Brandschutz aufgebaut. Nachdem der Steher der Leitschiene, dieser hatte sich in den Kühler gebohrt, mittels Trennschleifer gekappt war, wurde der Kastenwagen mittels Seilwinde geborgen und zu einer Ausweiche geschleppt. Für den Abtransport wurde seitens der Polizei ein Abschleppunternehmen angefordert. Danach wurden noch ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Anschließend konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

FF Gaflenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.