Schweiz: Lkw rutscht in St. Moritz 50 Meter über steilen Hang in den Inn

ST. MORITZ (SCHWEIZ): Ein Lastwagen ist am Samstagmorgen, 17. Jänner 2015, bei St. Moritz beim Entladen von Schnee in den Inn abgerutscht. Personen wurden nicht verletzt.

Der Lastwagenfahrer beabsichtigte, den zuvor beim Bahnhof St. Moritz geladenen Schnee in der Charnadüra in den Inn zu kippen. Dabei fuhr er bei der Abladedeponie zu weit zurück und rutschte rund 50 Meter über den steilen Hang ab. Der Lastwagen kam im Flussbett des Inn zum Stillstand. Die mit 10 Mann ausgerückte Ortsfeuerwehr richtete vorsichtshalber eine Ölsperre im Fluss ein.

Zu einer Wasserverschmutzung kam es nicht. Für die Bergungsvorbereitungen des erheblich beschädigten Lastwagens wurde ein Polizeitaucher eingesetzt. Die Kantonsstraße musste für die Bergung des schweren Fahrzeuges in beide Richtungen für mehrere Stunden gesperrt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.