Schweiz: Haus und Remise in Stels abgebrannt

STELS (SCHWEIZ): In der Nacht auf Sonntag, 15. Februar 2015, sind in Stels oberhalb von Schiers ein Haus und eine Remise niedergebrannt.

Der Brandausbruch wurde der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden kurz nach halb zwei Uhr gemeldet. Beim Brandobjekt handelte es sich um ein Haus, das sich im Umbau befand, und eine angrenzende Remise. Die Feuerwehr Vorderprättigau war mit rund 40 Personen im Einsatz. Da das Haus leer stand, kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden. Aus einem Stall in der Nähe wurden vorsorglich 55 Tiere evakuiert. Die Brandursache wird derzeit abgeklärt. Der Sachschaden dürfte mehrere Hunderttausend Franken betragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.