Deutschland: Aufwendiger Einsatz bei Feuer in Pizzeria in Düsseldorf

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): Gegen 16.55 Uhr kam es am 17. Februar 2015 in einer Pizzeria in Düsseldorf wegen eines elektrischen Kurzschlusses zu einem Brand. Das Feuer zerstörte die gesamte Stromversorgung des italienischen Restaurants sowie den Thekenbereich und Teile der abgehängten Zwischendecke.

Eine Hausbewohnerin erlitt vor Aufregung einen internistischen Notfall und musste vom Notarzt behandelt werden – sie kam anschließend in ein Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Die Kriminalpolizei wurde eingeschaltet.

Hektik am Nachmittag in einem fünfgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus in Mörsenbroich. Dunkler Rauch waberte aus den Fenstern der Pizzeria. Die Angestellten bemerkten den Brand und riefen die Feuerwehr zu Hilfe. Auch versuchten sie die auflodernden Flammen mit zwei Pulverlöschern zu ersticken. Der Löschzug der Feuerwache Münsterstraße war drei Minuten nach Alarmierung bereits am Brandort. Durch das offenstehende Fenster vom ersten Stock direkt über dem Lokal drang Brandrauch ein. Sofort schickte der Einsatzleiter einen Rettungstrupp zur Kontrolle in die betroffene Wohnung. Dort hielt sich eine etwa 60-jährige Mieterin auf, die vor lauter Aufregung einen internistischen Notfall erlitt. Der Rettungsdienst übernahm die Patientin, die ins Vinzenz-Krankenhaus transportiert wurde. Parallel löschte ein Angriffstrupp den Brand im Restaurant. Die Flammen hatten die Zwischendecke bereits erfasst.
Aufwendig: Um alle Glutnester aufzuspüren, demontierten Feuerwehrleute rund fünf Quadratmeter der abgehängten Deckenkonstruktion. Mit zwei Großgebläsen wurde der Brandrauch und unangenehme Geruch aus dem Gebäude herausgeblasen. Im weiteren Einsatzverlauf betreuten die Rettungsdienstmitarbeiter weitere 13 Hausbewohner, die nach Einsatzende wieder in ihre Wohnungen zurück durften. Mitarbeiter der Stadtwerke Düsseldorf kümmerten sich um die stark
beschädigte Stromversorgung, die vom Netz getrennt wurde. Der Einsatz endete um 18.40 Uhr.

Berufsfeuerwehr Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.