Nö: Feuerwehrtag 2015 des Bezirkes Krems (+Video)

BEZIRK KREMS (NÖ): “Einmal mehr haben die Feuerwehren im Bezirk Krems hervorragende Arbeit geleistet”, sagte Bezirksfeuerwehrkommandant Martin Boyer beim Bezirksfeuerwehrtag 2015 in Mühldorf in der Wachau.

Konkret rückten die Kameradinnen und Kameraden im abgelaufenen Jahr zu 3.784 Einsätzen aus, organisierten 2.896 Übungen und absolvierten 12.952 sonstige Tätigkeiten. "In Summe sind das 332.546 Stunden zum Wohle und der Sicherheit der Bevölkerung", so Boyer.

Boyer durfte knapp 400 Gäste im neuen Feuerwehrhaus in Mühldorf begrüßen, darunter Landtagspräsident Ing. Hans Penz, Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Bezirkshauptmann Dr. Elfriede Mayrhofer und Viertelskommandant Erich Dangl. Boyer blickte unter anderem auf den Auslandseinsatz in Slowenien zurück. Dort konnte wertvolle Erfahrung für den Katastropheneinsatz im Waldviertel gesammelt werden: "Wir waren die einzige Einsatzorganisation, die bereits Erfahrungen mit einem flächendeckenden Stromausfall hatte. Aus dem Tagebuch, das wir in Slowenien geführt haben, konnten wir fast auf den Tag genau vorhersagen, welche Schritte im Waldviertel zu setzen waren." Die zentimeterdicke Eisschicht, die sich im Dezember über das Waldviertel gelegt hatte, hatte alleine im Bezirk Krems mehr als 150 Feuerwehreinsätze zur Folge.

Boyer verwies auf zahlreiche Ausbildungsprüfungen und Bewerbe, die im Bezirk Krems durchgeführt wurden. "Um die vielen Einsätze gesund und sicher absolvieren zu können, bedarf es entsprechenden Ausbildung und hier sind wir auf einem guten Weg." So absolvierten im vergangenen Jahr 397 Mitglieder eine Ausbildungsprüfung. Die 126 Freiwilligen Feuerwehren sowie Betriebsfeuerwehren zählen aktuell 6.610 Mitglieder. "Besonders erfreulich ist, dass der Frauenanteil bereits bei sieben Prozent liegt", so Boyer.

Bezirks-Feuerwehrkommando Krems


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.