Oö: Der gute Geist im Bezirk Urfahr-Umgebung: 810 Jugendliche bei der Feuerwehr

URFAHR-UMGEBUNG (OÖ): Sie sind der gute Geist in unserem Bezirk. Die Jugendlichen der freiwilligen Feuerwehren im Bezirk Urfahr-Umgebung. Sie sind die Jugendlichen, die ihre Freizeit abwechslungsreich, spannend, sportlich und bereits mit viel Verantwortungsbewusstsein gestalten.

Neben den sportlichen Bewerben, bei denen sich die Jugendgruppen der einzelnen Feuerwehren im Bezirk messen, wird auch bereits viel Feuerwehrwissen vermittelt. Viele Freizeitaktivitäten und auch Feuerwehrübungen werden jedes Jahr unternommen. Sie stärken den Zusammenhalt der Jugendlichen weit über den eignen Ort hinaus.

Es gibt nur wenige Organisationen, die Jugendarbeit so intensiv und sinnvoll betreiben, wie die Freiwilligen Feuerwehren. Und eines ist klar: Feuerwehr motiviert und begeistert die Jugend – ganz speziell im Bezirk Urfahr-Umgebung.
Jugendarbeit braucht engagierte Betreuer. Wie motiviert diese sind, voller Ideen und Tatendrang stecken, zeigten die kürzlich abgehaltenen Besprechungen aller Jugendbetreuer der Feuerwehren in unserem Bezirk. Verantwortlich für die Jugend sind die beiden Hauptamtswalter Stefan Füreder und Franz Wöckinger. Sie haben für jeden Abschnitt alle Betreuer eingeladen und auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und das kommende geplant.

Wie wichtig die Jugend auch dem Bezirks-Feuerwehrkommando ist, zeigte alleine dass bei allen Besprechungen immer der Bezirks-Feuerwehrkommandant Ing. Johannes Enzenhofer und jeweils die Abschnittskommandanten Heinz Huber, Rudolf Reiter und Christian Breuer sich Zeit nahmen. Oberbrandrat Johannes Enzenhofer ist stolz auf die Jugendarbeit in seinem Bezirk und auf den tollen Zusammenhalt der über 800 Jungfeuerwehrleute und freut sich auf die kommenden Aktivitäten.

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.