Stmk: Wiesenbrand in Kapfenberg – Übergreifen auf Trafostation verhindert

KAPFENBERG (STMK): Am Samstag, dem 21.03.2015, wurde die Freiwillige Feuerwehr Kapfenberg-Diemlach um 17:18 Uhr von der Landesleitzentrale “Florian” Steiermark“ zu einem Brandeinsatz alarmiert.

Ersten Meldungen zufolge handelte es sich um einen Brand und eine starke Rauchentwicklung beim ÖBB Trafohaus, weshalb nach dem Alarmstichwort B04 -Elektrische Anlagen alarmiert wurde.
Durch die Ersterkundung des Einsatzleiters der FF Kapfenberg-Diemlach wurde festgestellt, dass nicht der Trafo sondern die darunterliegende Wiese bereits im großen Ausmaß brannte und ein Übergreifen auf die die oberhalb liegende Trafostation drohte.

Sofort wurde mit den Löscharbeiten mittels Hochdruckschlauch und C Schlauch des Tanklöschfahrzeuges der FF Kapfenberg-Diemlach begonnen. Zur weiteren Wasserversorgung musste eine ca. 300m lange Zubringerleitung von einem Hydranten aufgebaut werden. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden noch Glutnester gefunden und entsprechende Nachlöscharbeiten durchgeführt.
Durch die rasche Alarmierung und das schnelle Eingreifen der FF Kapfenberg-Diemlach konnte eine Brandausbreitung auf das Umspannwerk verhindert werden.
Nach rund 2 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus einrücken.   

Freiw. Feuerwehr Diemlach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.