Oö: FF Puchheim zieht Resümee für das Jahr 2014

ATTNANG-PUCHHEIM (OÖ): Am 21. März 2015 hielt die Freiwillige Feuerwehr Puchheim im kleinen Phönixsaal ihre 102. Jahresvollversammlung ab. In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste legte das Kommando der Feuerwehr Puchheim Rechenschaft über die geleistete Arbeit im Jahr 2014 ab. Diese imposante Berichterstattung wurde in Form einer Power Point Präsentation untermalt bzw. vorgetragen.

Die Aufgaben sind seit der Gründung der Wehr im Jahr 1923 immer umfangreicher geworden. Im Jahr 2014 wurde die FF Puchheim zu insgesamt 317 Einsätzen gerufen. Diese gliedern sich in 248 technische Einsätze und 69 Brandeinsätze (1491 Männer – 2380,80 Stunden).  Im abgelaufenen Jahr tauschten die Feuerwehrmänner, zusätzlich zum Einsatzdienst, noch 13018,84 freiwillige Arbeitsstunden gegen ihre Freizeit. Somit ergibt das eine stolze Summe von 15399,64 Gesamtstunden.

Für die Schlagkraft und Einsatzstärke der FF Puchheim sind die Aus- und Weiterbildung der Mannschaft, sowie die Ausrüstung der Feuerwehr Puchheim von entscheidender Bedeutung. Das Ausbildungsangebot erstreckte sich im Jahr 2014 auf 60 interne Übungen, 13 Sonderschulungen und 8 externe Übungen. 45 Kurse wurden an der Landesfeuerwehrschule in Linz bzw. im Bezirk Vöcklabruck besucht und absolviert. Von den Feuerwehrmännern wurden 4 Leistungsabzeichen erworben.

Der Aktivstand per 31.12.2014 lautet 68 Mitglieder, die Feuerwehrjugend hat 10 Mitglieder und der Reservestand beträgt 17, also insgesamt 95 Mitglieder. Die Mitglieder der Jugendgruppe wurden im Berichtsjahr in 39 Schulungen und Übungen auf ihre zukünftigen Aufgaben vom Jugendbetreuerteam vorbereitet. Von den Jungfeuerwehrmännern der Wehr wurden fünf Wissenstestabzeichen in Bronze und zwei in Gold erworben. Beim Bezirksbewerb wurden 5 Feuerwehrjugendleistungsabzeichen in Bronze und vier Abzeichen in Silber errungen.
An diesem Abend erhielten die Jungfeuerwehrmänner für ihre Leistungen die Erprobungsstreifen vom Kommandanten überreicht.

Auch Veranstaltungen gehören zu einem vernünftigen Gemeinschaftsleben in einer Stadt. Die Feuerwehr Puchheim leistete mit dem Ferienspaß, dem Kirtag, dem Petersfeuer, dem Seidltreff und dem Adventmarkt einen wesentlichen Betrag dazu. Daneben präsentierte sich die Freiwillige Feuerwehr Puchheim bei einer Vielzahl von öffentlichen Anlässen auch von ihrer anderen Seite. Alle Kameraden haben durch ihr ehrenamtliches Engagement, seien es bei öffentlichen Anlässen oder anderem, das sehr positive Bild der Puchheimer Feuerwehr in der Öffentlichkeit mitgeprägt.
Sehr erfreulich sind die Besucherzahlen der Homepage www.ff-puchheim.at. Alleine im Jahr 2014 gab es über 142.749 Seitenzugriffe. Auch die  Facebook Seite konnte wieder zahlreiche neue Besucher gewinnen.

Im abgelaufenen Jahr wurden zahlreiche Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. So wurden Fahrzeuge und Geräte repariert und einige Umbauarbeiten durchgeführt. An dieser Stelle gebührt dem Gerätewart  mit seinem Helferteam ein herzlicher Dank.
Weiters wurde im Berichtsjahr 2014 das neue Gefährliche-Stoffe Fahrzeug in Betrieb genommen. Das Sitzungszimmer wurde fertig gestellt und eine Photovoltaikanlage am Dach des Feuerwehrhauses montiert. Das komplette Holz im Außenbereich des Zeughauses wurde in Eigenregie gestrichen. Auch die Innenwände bekamen wieder eine neue Farbe. Für die Feuerwehreinsätze wurden zwei Bioversallöscher, ein Atemschutzerkundungsgerät und ein CO-Messgerät angekauft. Ebenso konnten die neuen Einsatzhelme für die gesamte Einsatzmannschaft angeschafft werden.   

Eine große Stütze hinter den Kulissen der Feuerwehr Puchheim ist Walter Schönbass, genannt auch Zivi der FF Puchheim. Gerade dann wenn es um größere Reparaturen oder ähnliches geht, hat Hr. Schönbass immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr. Aus diesem Grund wurde Schönbass Walter zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Puchheim ernannt. Ferner wurde im zur Erinnerung ein Hl. Florian, eine Fleecejacke und eine Ehrenurkunde übergeben.   

Der Dank des Kommandanten HBI Dietmar Kapeller galt besonders seinen Mitarbeitern im Kommando, aber auch jedem einzelnen Feuerwehrmann, der Jugendgruppe sowie der Gemeinde unter Bürgermeister Peter Groiss, der FF Attnang unter Kommandant HBI Peter Rebhan, dem Roten Kreuz, der Polizei Attnang und dem Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommando für die gute Zusammenarbeit.
Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Alois Lasinger, Hofrat Dr. Johann Sagerer und Bürgermeister Peter Groiss sprachen der Feuerwehr Puchheim Anerkennung und Dank für die Aktivitäten aus.  

Freiw. Feuerwehr Puchheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.