Nö: Jahresmitgliederversammlung FF Loipersbach mit Neuwahl des Stellvertreters

LOIPERSBACH (NÖ): Am 14. Jänner 2018 fand die 96. Jahresmitgliederversammlung der Feuerwehr Loipersbach im Feuerwehrhaus statt. Kommandant OBI Panholzer konnte neben der fast vollständigen Mannschaft auch einige Ehrengäste begrüßen.

Da Brandinspektor Bauer Andreas seine Funktion als Kommandantstellvertreter mit Ende 2017 aus privaten und beruflichen Gründen zurückgelegt hat wurde bei der Jahresmitgliederversammlung diese Funktion neu besetzt. Bei der Wahl wurde Brandmeister Zusag Martin mit einer großen Mehrheit von den Kameraden der Feuerwehr Loipersbach zum neuen Stellvertreter gewählt.

Im Jahr 2017 wurden die Kameraden der FF Loipersbach zu 10 Brandeinsätzen, 17 technischen Einsätzen sowie zu sechs Brandsicherheitswachen gerufen. Insgesamt wurden bei den 33 Einsätze 509 Stunden geleistet.
 
Zur Aus- und Fortbildung wurden von den Mitgliedern der Feuerwehr bei 28 Übungen 427 Stunden ihrer Freizeit investiert. Insgesamt leisteten die Kameraden bei Einsätzen, Übungen und sonstigen Tätigkeiten zum Erhalt der Einsatzbereitschaft stolze 3535 Stunden ehrenamtlich im Dienste der Öffentlichkeit.
 
Mit den drei Fahrzeugen der Feuerwehr Loipersbach wurden im Jahr 2017 insgesamt 2835 Kilometer unfallfrei zurückgelegt.
Für die Sicherheit der Mannschaft wurden im Jahr 2017 6 neue Atemschutzgeräte samt Zubehör, sowie 30 neue Feuerwehrhelme angeschafft. Diese Anschaffungen  im Wert von etwa 19.000€ wäre ohne Sponsoren und die Unterstützung der Ortsbevölkerung beim Feuerwehrfest sowie beim Feuerwehrball nicht möglich gewesen.
 
Im letzten Jahr konnten mit PFM Adler Benjamin und PFM Reimer Horst zwei neue Kameraden in die Feuerwehr Loipersbach aufgenommen werden. Die Funktionäre des Bezirks- und Abschnittsfeuerwehrkommandos, der Unterabschnittskommandant sowie Bürgermeister Stellwag lobten bei ihren Ansprachen die erbrachten Leistungen der Feuerwehrkameraden und bedankten sich für die zahlreichen Stunden zur Sicherheit der Ortsbevölkerung.
 
Nach dem Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2017 präsentierte OBI Panholzer das Arbeitsprogramm für 2018, indem mit zahlreichen Übungen der Schwerpunkt abermals auf die Ausbildung der Kameraden für den Ernstfall gelegt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.