Oö: Verlorenes Rad einer Lkw-Kehrmaschine prallt gegen entgegenkommenden Pkw

BAD ISCHL (OÖ): Am Donnerstag, den 26.03.2015, verlor ein Lkw, der in Richtung Bad Ischl fuhr, in der Kalkwerkkurve ein Rad. Eine aus der Gegenrichtung kommende Autolenkerin konnte dem schweren Lkw-Rad nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesem.

Durch den Aufprall wurde der Pkw in die angrenzende Wiese geschleudert. Die Lenkerin konnte sich selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien. Die Kameraden der FF Mitterweissenbach waren zufällig nur wenige Fahrzeuge hinter dem Auto mit ihrem Einsatzfahrzeug auf dem Heimweg von einem Arbeitseinsatz. Sofort setzten die Feuerwehrmitglieder einen Notruf an das Rote Kreuz und an die Polizei ab und kümmerten sich um die verletzte Frau. Gleichzeitig wurde die Batterie des Pkw abgeklemmt und eine Beleuchtung der Unfallstelle aufgebaut.

Die Verletzte konnte nach kurzer Zeit den Sanitätern des Roten Kreuzes übergeben werden und zur Untersuchung ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht werden. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Bad Ischl begannen die Feuerwehrkameraden mit der Bergung des verunglückten Fahrzeuges mittels Seilwinde und mit den Aufräumarbeiten. Das Auto wurde daraufhin von einem Abschleppunternehmen weggebracht. Der Verkehr konnte nach ca. 1 Stunde wieder ohne Behinderungen fließen. Die FF Mitterweissenbach war mit 7 Mann und einem KLFA im Einsatz.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.