Deutschland: Drei Einsätze im Stadtgebiet Walsrode – Verkehrsunfall mit sieben Beteiligten

WALSRODE, HEIDEKREIS (DEUTSCHLAND): Am Sonntag, 12. April 2015, wurden im Stadtgebiet Walsrode mehrere Einsätze von den freiwilligen Feuerwehren abgearbeitet. Um 15:17 Uhr wurde ein umgestürzter Baum in Höhe Harmsheide bei Krelingen gemeldet, der die Fahrbahn versperren sollte.

Nur kurze Zeit später, um 16:08 Uhr, wurde ein kleines Feuer auf dem Waldboden an der L160 von Südkampen in Richtung Kirchboitzen gemeldet.

Der folgenschwerste Einsatz war dann um 17:40 Uhr in Bockhorn. Dort war ein VW-Passat, besetzt mit zwei Erwachsenen und einem 7-jährigen Kind, mit einem auswärtigen BMW-Kombi, besetzt mit zwei Erwachsenen und zwei Jugendlichen im Alter von 13 und 15 Jahren, kollidiert. Der Passat, der in Richtung Düshorn unterwegs war, krachte in die Fahrerseite eines BMWs. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls herumgeschleudert, der BMW prallte dadurch noch gegen eine Hauswand. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Eine zufällig vorbeikommende Ärztin leistete Erste Hilfe, bis aufgrund der hohen Anzahl an Beteiligten insgesamt vier Rettungstransportwagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug angerückt waren. Sechs verletzte Personen wurden nach Soltau und Walsrode ins Heidekreisklinikum gebracht. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz sicher und nahm ausgelaufene Betriebsstoffe auf. Die Ortsfeuerwehr Düshorn war mit zwei Fahrzeugen und 16 Kräften am Unfallort. Die Polizei war ebenfalls an der Einsatzstelle und nahm die Ermittlungen auf. Während der Arbeiten war die Straße komplett gesperrt.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.