Bayern: 11 Feuerwehren übten an der Grundschule Altfraunhofen

ALTFRAUNHOFEN (BAYERN): Am Dienstagabend, 14. April 2015, fand in Altfraunhofen eine Gemeinschaftsübung mit mehreren Feuerwehren statt. Übungsannahme war ein Brand in Grundschule Altfraunhofen.

Bei der Übung konnten 70 Kinder von den Lehrkräften evakuiert werden. Sieben Kinder waren von Rauch eingeschlossen und mussten von den Einsatzkräften mit schwerem Atemschutz gesucht und gerettet werden mussten. Insgesamt waren 12 Atemschutztrupps im Gebäude um die vermissten Personen zu retten.

Parallel dazu wurden von den Feuerwehren Zubringerleitungen von der Vils zum Einsatzort aufgebaut und durch die FF Geisenhausen ein Atemschutzsammelplatz eingerichtet und betrieben.
Um ein koordiniertes Arbeiten zu gewährleisten, wurde der Einsatz in mehrere Abschnitte gegliedert. Die  Drehleiter aus Landshut Achdorf wurde zum Schutz der angebauten Turnhalle eingesetzt.

Bei dieser Übung waren insgesamt 175 Einsatzkräfte (davon ca. 50 Atemschutzträger) mit 16 Fahrzeugen aus  Altfraunhofen, Baierbach, Geisenhausen, Gundihausen, Landshut, Münchsdorf, Obergangkofen, Sulding, Vilsheim, Windten und Wörnstorf eingesetzt.

Freiw. Feuerwehr Geisenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.