Stmk: Jetzt ist es da – das neue Tanklöschfahrzeug der FF Gössendorf

GÖSSENDORF (STMK): Es war genau um 18.55 Uhr am 27. April 2015, als das neue Tanklöschfahrzeug der FF Gössendorf im Einsatzzentrum eintraf. Gesteuert vom Kommandanten persönlich ist damit ein Fahrzeug eingelangt, das zu den modernsten seiner Art in der Steiermark zählt.

Kein Wunder also, dass zahlreiche Wehrangehörige zur Stelle waren, um dem „Neuen“ einen entsprechend würdigen Empfang zu bereiten. Das neue Fahrzeug mit der taktischen Bezeichnung TLFA 2000 kann sich auch wirklich sehen lassen, wie Kommandant HBI DI(FH) Gerald Wonner bestätigt. Aufgebaut auf einem Mercedes-Fahrgestell MB 1629 Atego 4×4 sorgt ein 290 PS-Motor dafür, dass die insgesamt 16 Tonnen auch entsprechend schnell und sicher bewegt werden können. Die Besatzung hat übrigens die Stärke 1:7, was auch eine Neuerung darstellt.

Das neue TLFA führt aber nicht nur 2.000 l Löschwasser mit sich, sondern wurde den häufigsten Einsatzszenarien entsprechend modern ausgerüstet. So gibt es einen 14 kVA-Stromerzeuger, eine auch für Dekontaminationsaufgaben vorgesehene Straßenwaschanlage, dazu eine überkomplette Ausstattung an Leitern (zweiteilige und dreiteilige Schiebeleiter, Vielzweckleiter), Hochleistungslüfter, Be- und Entlüftungsgerät oder Fognail, um nur einige Beispiele anzuführen.

Da das TLFA 2000 in der Tunnelbereitschaft für den Himmelreichtunnel als Drittfahrzeug definiert ist, umfasst die Ausrüstung auch drei Langzeitatemschutzgeräte, ebenso wurde – wie auch bei der Berufsfeuerwehr Graz üblich – der Kommandantensitz ebenfalls mit einem Pressluftatmer ausgestattet. Auf den neuesten Erkenntnissen basiert auch der Umstieg auf C 42 – Druckschläuche.

Dass solch ein tolles Fahrzeug auch seinen Preis hat, versteht sich wohl von selbst. Den Hauptteil der insgesamt € 320.000.—hat die Gemeinde Gössendorf bestritten (€ 180.000.–), weitere € 105.000.—kamen als Landesförderung. Bleibt ein beachtlicher Rest von € 35.000.–, der von der FF Gössendorf selbst aufgebracht wurde.

Gerald Wonner und sein Stellvertreter OBI Gerald Zechner betonen, dass diese Beschaffung erst durch das Zusammenwirken unterschiedlichster Kräfte möglich wurde – von den Geldgebern bis hin zu den Spezialisten der FF Gössendorf, die in monatelanger Kleinarbeit ein Fahrzeug definiert haben, das in den kommenden Jahren für die Sicherheit der Gössendorfer Bevölkerung sorgen wird.

Aber, so Wonner: „Heute wird zu Recht gefeiert, aber bereits morgen startet die Ausbildung am neuen Löschfahrzeug. Um ein neues Gerät so zu beherrschen wie das bisherige ist natürlich ein entsprechender Aufwand erforderlich, aber wer die Angehörigen der FF Gössendorf kennt, weiß ganz genau: Bei der für den 11. Juli geplanten feierlichen Indienststellung des TLFA 2000 werden wir bereits zeigen können, dass wir den Neuen perfekt beherrschen!“

FF Gössendorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.