Oö: Großübung “Themis 2015“ entlang des Traunsees

EBENSEE (OÖ): Nach zweijähriger Planung durch das Rote Kreuz Ebensee wurden zwei sehr realistisch gestaltete Übungsszenarien erstellt. Diese Übungsannahmen stellten die Einsatzorganisationen von Ebensee und Umgebung (Bergrettung, Feuerwehr, Polizei, Rotes Kreuz, und Wasserrettung) vor große Herausforderungen.

Zu einem Felssturz entlang der alten B 145 im Bereich „Bartlkreuz“, wo die Insassen mehrerer Fahrzeuge zu Schaden kamen, mussten die Einsatzkräfte ausrücken. Nur einige Minuten später kam es zu einem Brand auf einem Ausflugschiff am Traunsee.

Verletzte müssen am Seeweg transportiert werden

Bei beiden Szenarien mussten die Verletzten Personen über den Seeweg abtransportiert und am Gelände des Segelclubs Ebensee dem Roten Kreuz übergeben werden. Für die Ortsstellen der Österreichischen Wasserrettung Ebensee, Traunkirchen, Gmunden und Vorchdorf die mit insgesamt 20 Personen an der Übung teilnahmen, war dies eine große Herausforderung die gestellten Aufgaben in Zusammenarbeit mit den A-Booten der Feuerwehr zur Zufriedenheit der Übungsleitung und des Übungsbeobachters der ÖWR LL-Stv. Campestrini Heinz durchzuführen.

Kommunikation und Koordination soll trainiert werden

Auf Grund der verschiedensten Funkfrequenzen der einzelnen Einsatzorganisationen war es notwendig einen Einsatzstab zu bilden um die Bergungen und den Abtransport der Personen reibungslos koordinieren zu können. Vorrangiges Ziel dabei war es, dass alle Übungsteilnehmer ihren Fachbereich zum Einsatz bringen, und vor allem die Kommunikation und Koordination untereinander trainiert wird. Damit das so realitätsnahe wie möglich passieren kann, kamen ca. 49 Statisten. Diese wurden mit den unterschiedlichsten Verletzungsmustern versehen.

Im Anschluss an die Übung wurde von den Einsatzkräften Resümee gezogen. In einzelnen Bereichen muss noch etwas am Feinschliff gearbeitet werden. Aber im Großen und Ganzen zeigten sich die verschiedensten Organisationen mit der geleisteten Arbeit sehr zufrieden. Für einen gemütlichen Ausklang sorgte die Feldküche des Roten Kreuzes aus Ebensee.

Wasserrettung Oberösterreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.