Schweiz: Großeinsatz bei Feuer in Kehrichtverbrennungsanlage in Oftringen

OFTRINGEN (SCHWEIZ): Ein Brand richtete am Morgen des 27. Mai 2015 in der Kehrichtverbrennungsanlage Oftringen großen Schaden an. Verletzt wurde niemand.

Angestellte bemerkten um 05.30 Uhr unüblichen schwarzen Qualm. Sie schauten nach und stellten fest, dass im Bereich der Abgasreinigungsanlage ein Brand ausgebrochen war. Dieser breitete sich über mehrere Etagen der Anlage aus und verursachte dichten, schwarzen Qualm. Die Feuerwehren Oftringen, Zofingen und Olten rückten mit einem Großaufgebot aus und brachten den Brand rasch unter Kontrolle. In der Folge gelang es, das Feuer vollends zu löschen.

Einer der Angestellten klagte über Atembeschwerden und wurde durch die Sanität untersucht. Dabei zeigten sich keine Vergiftungserscheinungen. An der kürzlich revidierten Anlage entstand großer Schaden. Dieser lässt sich allerdings noch nicht beziffern. Die Brandursache ist noch unklar. Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Sämtliches Löschwasser wurde in Rückhaltebecken des Betriebs gefasst, weshalb die Umwelt nicht gefährdet war. Auch von der Rauchwolke ging keine Gefahr für die Bevölkerung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.