Nö: Umgekippter Lkw als Übungsobjekt in Bad Vöslau

BAD VÖSLAU (NÖ): Im Mittelpunkt der letzten Übung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau standen Seilwinden und Greifzüge. Ein umgekippter Lkw stellte hierbei das Übungsobjekt dar.

Doch bevor der Lastwagen wieder auf die vier Räder gestellt werden konnte wurde die Funktionsweise der beiden Greifzüge aus dem Rüst- und dem Rüstlöschfahrzeug von dem Fahrmeistergehilfen Philipp Michalek erklärt. Nach diesem kurzen Theorieteil war es dann soweit die anwesende Mannschaft bekam verschiedene Aufgaben zugeteilt, so musste der Greifzug in Stellung gebracht, die Gegensicherung mit dem Rüstfahrzeug vorbereitet und eine Sicherung gegen wegrollen mit dem Rüstlöschfahrzeug aufgebaut werden.

Die beiden jüngsten Feuerwehrmitglieder durften unter dem Kommando des Übungsleiters den tonnenschweren Lastwagen mit dem Greifzug aufrichten. Die beiden angehenden Einsatzmaschinisten übernahmen dabei die Sicherung mit den Fahrzeugseilwinden. Nach gut drei Stunden konnte diese lehrreiche und interessante Übung erfolgreich beendet werden. 
FF Bad Vöslau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.