Oö: Pkw kommt auf Gegenfahrbahn und bleibt auf Friedhofsmauer in Lauffen stehen

BAD ISCHL (OÖ): In den frühen Morgenstunden des 23. Juli 2015 geriet ein aus Fahrtrichtung Bad Ischl kommender Pkw auf die Gegenfahrbahn und in weiterer Folge neben die Bundesstraße. Der Lenker konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und geriet geradewegs auf die Mauer des angrenzenden Friedhofes von Lauffen, wo er schließlich zum Stillstand kam.

Aufgrund der ungünstigen Situation des verunfallten Autos wurde die Freiwillige Feuerwehr Lauffen alamiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Lauffen wurde der verunfallte Lenker bereits vom Roten Kreuz versorgt. Zur Unterstützung der Bergungsarbeiten veranlasste Einsatzleiter HBI Florian Laimer die Alarmierung des Schweren Rüstfahrzeuges der FF Bad Ischl.

Mittels des Kranes wurde das Fahrzeug geborgen und anschließend dem verständigtem Abschleppunternehmen übergeben. Die B145 war während der Bergung nur einseitig befahrbar und konnte nach der Fahrbahnreinigung wieder frei gegeben werden. Einsatzende 08:00 Uhr.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.