Stmk: Der 19. LWDLB ist geschlagen – Die Sieger gekürt

GLEISDORF (STMK): Der 19.Landeswasserwehr-Leistungsbewerb in Gleisdorf ist geschlagen. Die Sieger in den diversen Wertungskategorien sind gekürt, die rund 700 Zillenbesatzungen sorgten auf der Raab für einen Teilnehmerrekord.

Hunderte Feuerwehrmitglieder aus Nah und Fern stellten ihr Können beim 19. Landeswasserwehr-Leistungsbewerb in Bronze bzw. Silber sowie beim 17. Bewerb um das Landeswasserwehr-Leistungsabzeichen in Gold auf der rund 600 Meter langen Bewerbstrecke unter Beweis und unterstrichen damit die Wertigkeit dieser Disziplin im umfassenden Aufgabenspektrum der Feuerwehren. Zillenfahrer aus der Steiermark sowie aus den Bundesländern Ober- und Niederösterreich sowie Salzburg gaben in den vergangenen zwei Tagen ihr Bestes und gingen dabei, aus sportlicher Sicht, bis an ihre persönlichen Grenzen.

Für ein optimales Bewerbsumfeld sorgte die Freiwillige Feuerwehr Gleisdorf unter dem Kommando von Kommandant HBI Jürgen Hofer und Stellvertreter OBI Christian Schellnast. Dies in Zusammenarbeit mit dem Wasserdienstbeauftragten für den BFV Weiz, BI d.F. Martin Schellnast, ebenfalls Mitglied der FF Gleisdorf.  Gemeinsam mit den Verantwortlichen des Landesfeuerwehrverbandes wurde der Bewerb vorbereitet. Dies stets auch in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Firmenleitung der Fa. Binder+Co AG, den Verantwortlichen der Stadtgemeinde Gleisdorf sowie den Verantwortungsträgern im Bereichsfeuerwehrverband Weiz.

Die Schlusskundgebung mit Siegerverkündigung wurde nun, nach zwei tollen Bewerbstagen, mit Beginn um 18.00 Uhr am Bewerbsgelände bei der Fa. Binder+Co AG in Gleisdorf abgehalten. Zahlreiche Ehrengäste wohnten dieser bei. In Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer konnte Landesbewerbsleiter  BR d.V. Mag. Max Aufischer Bundesrat Mag. Ernst Gödl begrüßen. Weiters wohnte Erich Hafner, Abgeordneter zum Landtag Steiermark, der Schlusskundgebung bei. An der Spitze der zahlreich anwesenden Feuerwehrfunktionäre und Repräsentanten des heimischen Feuerwehrwesens – sowie Vertreter der befreundeten Einsatzorganisationen – stand Landesbranddirektor-Stellvertreter Gerhard Pötsch.

Für die Stadtgemeinde Gleisdorf waren Vizebürgermeister Reinhard Hofer sowie die Stadträtinnen Philippine Hierzer und Sieglinde Krautstingl bei der Schlussveranstaltung zugegen. Auch Vorstandsdirektor Dipl. Ing. Dr. Karl Grabner, Hausherr am Bewerbsgelände, zollte dem Teilnehmerfeld beim feierlichen Bewerbsabschluss Respekt und Anerkennung. Nach der rund einstündigen Zeremonie mit Trophäenübergabe in den einzelnen Wertungsklassen wurde die Bewerbsflagge zu den Klängen der Landeshymne eingeholt. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Stadtkapelle Gleisdorf.  Unisono zeigte man sich überzeugt, als Gast nach Gleisdorf gekommen zu sein und als Freund heimzureisen.

LFV Steiermark

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.