Oö: Fahrzeugbergung nach Auffahrunfall in Bad Ischl

BAD ISCHL (OÖ): Um 15:31 Uhr wurden die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl sowie der Feuerwache Reiterndorf am 1. September 2015 zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall, auf der B145 – Höhe Sterzenbrücke, alarmiert.

Im dichten Nachmittagsverkehr kam es, aus bisher unbekannter Ursache, zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Fahrschulauto. Dabei wurde eine Person verletzt, welche vom ebenfalls alarmierten Roten Kreuz Bad Ischl ins LKH Bad Ischl eingeliefert werden musste.

Mittels Besen wurden die Fahrzeugteile zusammengekehrt bzw. unter Zuhilfenahme eine Hochdruckstrahlrohres wurde die Unfallstelle gereinigt. Das Fahrschulauto konnte seine Fahrt fortsetzen. Das 2 Unfallfahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Einsatzende: 16:30 Uhr Insgesamt standen 19 Mann freiwillig mit drei Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Während der Dauer des Einsatzes war die Unfallstelle nur 1-seitg befahrbar.

FF Bad Ischl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.