Oö: Alarmstufe III bei Brand in Entsorgungsunternehmen

HERZOGSDORF (OÖ): Am Montagnachmittag, 14. September 2015, brach in einem Entsorgungsunternehmen in einer Lagerhalle aus unbekannter Ursache Feuer aus. In einer Box mit etwa 120 Quadratmeter in der Gewerbemüll gelagert war, ist das Feuer ausgebrochen.

Die Freiwillige Feuerwehr Lacken wurde auf Grund eines Brandmelderalarms zuerst zum Einsatzort alarmiert. Rasch war klar, dass schnell gehandelt werden musste, um die Ausbreitung der Flammen zu verhindern. Nach einem Sonderalarmplan wurden die weitere Freiwilligen Feuerwehren alarmiert. Elf Freiwillige Feuerwehren bekämpften das Feuer. Atemschutztrupps gingen in der stark verrauchten Hallen bis zum Brandherd vor und führten die Löscharbeiten durch.

Gleichzeitig war die Teleskopmastbühne der Freiwilligen Feuerwehr Walding im Einsatz und öffnete das Dach der Halle, damit der Rauch abziehen konnte. Zusätzlich wurde die Berufsfeuerwehr Linz mit dem Löschunterstützungsfahrzeug (LUF) alarmiert. Der LUF hat die Größe eines Minibaggers und ist mit einem großen Ventilator zum Lüften ausgestattet und kann auch einen Wasserregen erzeugen. Mit Hilfe dieses Spezialfahrzeuges konnte die Halle schnell rauchfrei gebracht werden und die betroffene Box rasch abgelöscht werden. Nur durch den raschen Einsatz der zwölf Feuerwehren konnte ein Übergreifen auf andere Müllboxen in der Halle und so ein Großbrand verhindert werden. Die Einsatzleitung wurde von Abschnitts-Feuerwehrkommandant Rudolf Reiter und Bezirks-Feuerwehrkommandant Johannes Enzenhofer unterstüzt.

Der Bezirkskommandant bedankte sich für die rasche und gut koordinierte Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr und betonte, die gute Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren, die an einem Montagnachmittag mehr als 120 Freiwillige Kräfte zur Brandbekämpfung mobilisieren konnten.

BFK Urfahr-Umgebung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.