Deutschland: Feuerwehr Honerdingen beim Landesentscheid erfolgreich

HONERDINGEN (DEUTSCHLAND): Eine tolle Leistung zeigte die Honerdinger Wettbewerbsgruppe beim Landesentscheid am Sonntag, den 20. September in Eystrup.

Den fünften Platz konnten sich die Mitglieder der Wettbewerbsgruppe um den Gruppenführer Mirko Kruse sichern, sie sind somit an der Spitze auf Landesebene angekommen. Bereits um fünf Uhr morgens machten sich die Honerdinger auf den Weg zum Firmengelände der Firma Göbber in Eystrup.

30 Gruppen je Wertungsklasse qualifiziert
Auf der dortigen großen, asphaltierten Fläche waren drei Wettbewerbsbahnen für die besten niedersächsischen Wettbewerbsteams der Klassen Tragkraftspritzen- (TS) und Löschgruppenfahrzeuge (LF) vorbereitet. Insgesamt hatten sich 30 Gruppen je Wertungsklasse qualifiziert. Pünktlich um 7:30 Uhr war der Start für den einzigen Vertreter aus dem Heidekreis. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die Honerdinger Übung. Darunter auch Kreisbrandmeister Hartmut Staschinski, Abschnittsleiter Richard Meyer, Stadtbrandmeister Volker Langrehr, sowie seine beiden Stellvertreter Gerold Bergmann und Ralf Köhler. Die Übung wurde routiniert und ohne große Probleme abgearbeitet. Am Ende konnten die Honerdinger Brandschützer mit dem Wettbewerb zufrieden sein.

Ergebnisse auf Spitzenniveau
Nach 7:08 Minuten konnte den Wettbewerbsrichtern Übungsende gemeldet werden, auch die vier Zeittakte konnten sich sehen lassen. Bei den Sonderprüfungen konnten alle gestellten Aufgaben (Fragen beantworten und bestimmte Knoten anlegen) ohne Fehler erledigt werden. Nach der gezeigten Übung konnte sich die Honerdinger Gruppe, zusammen mit den mitgereisten Fans, auf dem Wettbewerbsgelände stärken. Die Verpflegungseinheit der Kreisfeuerwehr Nienburg hatte ein reichhaltiges Frühstück vorbereitet. Am Nachmittag fand gegen 16:30 Uhr die mit Spannung erwartete Siegerehrung statt. Die Ergebnisse, die am gesamten Wettbewerbstag gezeigt wurden, waren fast alle auf einem Spitzenniveau. Am Ende fand die Freude kein Ende, als ein hervorragender fünfter Platz mit 434,17 Punkten in der Wertungsklasse LF bekanntgegeben wurde. Somit stand das beste Ergebnis, was bisher je eine Honerdinger Wettbewerbsgruppe erreicht hatte, fest.

Goldene Leistungsspanne errungen!
Absoluter Höhepunkt war das Erringen der goldenen Leistungsspange. Diese Spange bekommen nur die ersten sechs bestplatzierten Gruppen jeder Wertungsklasse. Stolz nahmen die Gruppenmitglieder Mirko Kruse, Bernd Seemann, Olaf Schimmelpfennig, Sven Grote, Dirk Kuhlmann, Michael Schlüter, Jens Gerke, Stefan Warnecke und Markus Bublak die Spange entgegen. Auf den weiteren Plätzen folgten die Feuerwehren Klein Meckelsen (4. Platz; 436,04 Punkte), Nöpke (3. Platz; 438,44 Punkte) und Osterwald/ Unterende (2. Platz; 439,34 Punkte). Den ersten Platz konnte sich, mit deutlichen Vorsprung, der Topfavorit aus Woltersdorf (Landkreis Lüchow-Dannenberg) mit 447,95 Punkten sichern. Bei der Wertungsklasse TS konnte sich die Feuerwehr Groß Meckelsen aus dem Landkreis Rotenburg durchsetzen.

Nicht unerwähnt darf man aber nicht die anderen Mitglieder des Honerdinger Wettbewerbsteams lassen. So haben Eike Brinkmann, Boris Bruns und Christopher Westphal ständig auch beim Üben, sowie teilweise an Wettbewerben in diesem Jahr teilgenommen. Ein Dankeschön auch nochmal an die Feuerwehr Walsrode. Sie hatte das Tanklöschfahrzeug für den Wettbewerb und zum Üben bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.