Nö: Pkw “landet” in Tullner Kreisverkehr neben Ex-Kampfjet des Bundesheeres

TULLN (NÖ): Am 5. November 2015 wurde die Feuerwehr Tulln um 07.15 Uhr zu einer Fahrzeugbergung im “Drakenkreisverkehr” alarmiert.

Ein noch unbekannter Lenker dürfte in den frühen Morgenstunden mit einem Audi A4 auf der Königstetter Straße stadtauswärts unterwegs gewesen sein, als dieser aus noch ungeklärter Ursache im dichten Nebel einen beleuchteten Richtungspfeil sowie eine Straßenlaterne in einem Fahrbahnteiler rammte und erst mitten in der Grünanlage des Drakenkreisverkehrs zum Stillstand kam.

Der Lenker hat sein Fahrzeug zurückgelassen und sich vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle entfernt. Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der erheblich beschädigte PKW mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges 2 aus der Grünanlage des Kreisverkehres gehoben und zur Tullner Markenwerkstätte verbracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Tulln konnten um 08:29 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 

Freiw. Feuerwehr Tulln Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.