Deutschland: Wohnhausbrand fordert Stuttgarter Einsatzkräfte

STUTTGART (DEUTSCHLAND): In der Integrierten Leitstelle Stuttgart wurde am 13. November 2015 über die Notrufleitung 112 ein Brand sowie eine starke Rauchentwicklung aus einem gegenüberliegenden Haus gemeldet

Daraufhin wurde durch die Integrierte Leitstelle Stuttgart umgehend der zuständige Löschzug der Feuerwache 3/Bad Cannstatt sowie die Freiwillige Feuerwehr Sommerrain alarmiert. In einem eineinhalbstöckigen Wohnhaus kam es im Erdgeschoss aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand. Dieser breitete sich rasch über den Treppenraum ins Obergeschoss auf mehrere Zimmer aus.

Drei Bewohner des Hauses konnten rechtzeitig und unverletzt das Gebäude verlassen. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Eingangsbereich, die starke Rauchentwicklung war weithin sichtbar. Zur Brandbekämpfung wurden sofort zwei Trupps unter Atemschutz mit zwei Löschrohren in beiden Geschossen eingesetzt. In dem in Holzbauweise erbauten Gebäude breiteten sich die Flammen in die Holzböden, sowie in den Dachboden aus. Zum Ablöschen der Glutnester mussten diese Bereiche mit Kettensägen geöffnet werden. Mit Hilfe einer Drehleiter wurde zusätzlich das Dach teilweise abgedeckt und von außen abgelöscht. Das Gebäude ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Eine Katze konnte nur mehr tot geborgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.