Nö: 1,2 km lange Treibstoffspur im Stadtgebiet von Waidhofen an der Thaya

WAIDHOFEN AN DER THAYA (NÖ): Am Dienstagabend, 12. April 2016, verlor ein Kleintransporter Getriebeöl im Stadtgebiet und die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya wurde zur Beseitigung angefordert.

Um 21:05 wurde die Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya vom Fahrer eines liegengebliebenen Kleintransporters zur Beseitigung einer Ölspur im Stadtgebiet verständigt. Aufgrund der zu dieser Zeit stattfindenden jährlichen Füllstellenpersonalschulung, bei welcher die Befüllung der Atemluftflaschen bzw. Handhabung des Atemluftanhängers geschult wird, waren genügend Kameraden im Feuerwehrhaus um sofort zur Einsatzstelle ausrücken zu können.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass der aus dem Bezirk Zwettl stammende Kleintransporter auf der Moritz Schadek Gasse von Wohlfahrts kommend ab der Höhe des Freizeitzentrums Öl zu verlieren begann. Die Spur führte über ca. 1,2 km über die Franz-Leisser-Straße bis in die Vitiser Straße wo das Fahrzeug vom Besitzer abgestellt wurde. Durch den vom Fahrer zur Hilfe gerufene ÖAMTC-Pannendienst waren bereits erste Maßnahmen im Bereich des abgestellten Fahrzeuges durchgeführt worden, um die Ausbreitung des Öls zu verhindern.

Während die Mannschaft des Versorgungsfahrzeugs auf der Moritz Schadek Gasse mittels Ölbindemittel die Beseitigung der Spur durchführte, wurde in der Vitiserstraße und Franz Leisser Straße Bioversal aufgetragen und anschließend mit der Straßenwaschanlage des Tanklöschfahrzeugs 1 die Straßenreinigung durchgeführt. Das Kommandofahrzeug unterstützte die Straßenmeisterei beim Aufstellen von Ölspur-Warnschildern.

Um 22:19 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Freiw. Feuerwehr Waidhofen an der Thaya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.